16.07.2021

THW Essen im Dauereinsatz

Unwetter "Bernd" sorgt für viele Einsätze

Bei der Bewältigung der Schäden durch die Auswirkungen des Unwetters „Bernd“ unterstützt das THW Essen seit Mittwochabend die Feuerwehr. Im Vordergrund stehen Pumparbeiten, um primär Einrichtungen der sogenannten Kritischen Infrastruktur wie Energie- und Trinkwasserversorgung zu schützen bzw. wieder in Betrieb nehmen zu können. Geografisch lag ein Schwerpunkt der Hilfeleistung im Essener Stadtgebiet in den Stadtteilen Steele, Kupferdreh und Kettwig. Aber auch in Heiligenhaus und Castrop-Rauxel waren zunächst Essener Kräfte eingesetzt. Als sich die Lage in Essen weiter zuspitzte, kamen dafür Kameradinnen und Kameraden aus den Ortsverbänden Gladbeck-Dorsten, Marl und Recklinghausen mit ihren Pumpen zu Hilfe.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: