03.02.2018

„Sturzflut“ hieß letzte Nacht das Einsatzstichwort bei der ersten Nachtübung des 2.TZ im neuen Jahr.

Am gestrigen Freitag nahmen die 1. und 2. Bergungsgruppe zusammen mit der Fachgruppe Beleuchtung um 19:00 Uhr den Dienst auf. Nach der ersten Einweisung in die Lage und den Verlauf der Nacht wurde das Beleuchten von Außenfassaden von Gebäuden mit den Mitteln der Bergungsgruppen geübt.

Im weiteren Verlauf rückten die Kräfte aus, um in Essen Kupferdreh das Sichern von Brückenbauwerken vor dem Eintreten von Sturzfluten zu üben. Zuvor gab es wie immer eine umfassende theoretische Einweisung in das Themenfeld. Nachdem der strategisch wertvolle  Übergang auf verschiedene Weisen befestigt und gesichert werden konnte, wurde ein Behelfsübergang über den Bach errichtet, um das Ausbildungsziel aus dem Themenbereich „Stegebau“ abzurunden.

Nachdem die Helfer alle Aufgaben der Übung abgearbeitet hatten,  sind sie zurück in den  Ortsverband eingerückt. Der Ausbildungsdienst wurde gemeinschaftlich morgens um 05:30 Uhr beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: