06.07.2012

Standortverlagerte Ausbildung des 1.TZ, FG FK und FG LOG

In der Zeit von Freitag dem 6. Juli bis Sonntag dem 08.Juli 2012 befanden sich rund 50 Helfer des Ortsverbandes Essen in Wesel zu einer standortverlagerten Ausbildung mit anschließender Abschlussübung.

Nachdem das Übungsgelände des THW in Wesel am Freitagvormittag durch den Zugtrupp des 1. Technischen Zuges übernommen wurde, trafen am frühen Abend die Helfer des Ortsverbandes Essen nach Fahrt im geschlossenen Verband in Wesel ein. Den 1. Technischen Zug begleiten die Fachgruppe Führung und Kommunikation, die Fachgruppe Logistik und die Jugend des Ortsverbandes Essen. Das THW Essen ist mit insgesamt zwölf Fahrzeugen und acht Anhängern vor Ort.
 Schwerpunkt der Übung ist die Ausbildung mit Rüstholz. Insbesondere das Aussteifen und Abstützen von einsturzgefährdeten Gebäuden. In der nahen Vergangenheit waren unsere Helfer bereits öfter mit solchen Schadenslagen konfrontiert.
Das Übungsgelände in Wesel bietet für diesen Ausbildungsschwerpunkt ideale Voraussetzungen. Auf dem weitläufigen Gelände befinden sich mehrere Gebäude mit unterschiedlichen Schadensbildern. Abgerundet wird der Ausbildungstag durch eine große Abschlussübung. In dieser Übung steht die Rettung  bzw. Bergung verschütteter und vermisster Personen im Vordergrund. Hierbei müssen die Rettungskräfte nicht nur die Lage in den zum Teil zerstörten Gebäuden erkunden, sondern auch mehrere Trümmerfelder durchsuchen. Am Sonntag konnte von allen beteiligten ein sehr positives Resümee gezogen werden. Die angestrebten Ausbildungsthemen und Übungen wurden alle zur vollsten Zufriedenheit des Zugführers und der Gruppenführer  durchgeführt. Man kann sagen es war ein rundum gelungenes Wochenende, die Helfer hatten viel Spaß und haben eine Menge gelernt.

Mehr Bilder


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: