03.02.2016, von Jan Berg

Die Fachgruppe Beleuchtung unterstützt den Kampfmittelräumdienst

Am 02.02.2016 ersuchte die Berufsfeuerwehr Essen erneut den Ortsverband Essen um Amtshilfe…

Bei Sondierungsbohrungen in Essen Frohnhausen an der Hamburger Straße wurde eine englische Fünf-Zentner-Bombe  aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Einsatzstelle des Kampfmittelräumdienstes  sollte zur Entschärfung fachgerecht durch das THW ausgeleuchtet werden. 

Um 13:02 Uhr erreichte das Ersuchen um Amtshilfe den THW Fachberater. Nun galt es schnellst möglich eine Einsatzbereitschaft für die Fachgruppe Beleuchtung herzustellen. Bereits um 14:00 Uhr rückten die Kräfte des THW mit dem MLW Beleuchtung und dem Lichtmastanhänger (LiMa) zur Einsatzstelle aus. 

An der Fundstelle wurden die Helfer der Fachgruppe durch den Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes und der Berufsfeuerwehr in die Lage eingewiesen. Nach Begutachtung der Einsatzstelle wurde entschieden, die Beleuchtung mit Stativen, Halogen- und HQI-Scheinwerfern auszuführen, da das Gelände für den Einsatz des LiMa nicht ausreichend befestigt war.

Nach dem Aufbau der Beleuchtungsmittel wurde der Kampfmittelräumdienst kurz in die Bedienung der Geräte eingewiesen. Anschließend begaben sich die Helfer in die durch die Feuerwehr Essen betriebene Sicherungssammelstelle für Einsatzkräfte, um dort die Entschärfung der Bombe abzuwarten. 

Nachdem die Bombe erfolgreich entschärft worden war, bauten die Helfer die Ausrüstung zurück und rückten wieder zum Ortsverband ein um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: