03.07.2009

Der Ortsverband Essen im Unwetter-Einsatz

Der Deutsche Wetterdienst hatte für den 03.07.2009 eine Unwetterwarnung herausgegeben. Die von dort prognostizierte Gefahrenlage mit zum Teil heftigen Niederschlägen und Gewitter war in vollem Umfang eingetreten.

Im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen liefen innerhalb weniger Stunden diverse Keller voll, Straßen wurden überspült und es traten weitere Gefahren auf. Aus diesem Grund ließ die Berufsfeuerwehr Essen sämtliche Wachen im Stadtgebiet besetzen.  

Auch der Ortsverband Essen des Technischen Hilfswerks wurde in Bereitschaft gesetzt. Gegen 23:00 Uhr waren etwa 75 Helfer im Einsatz bzw. in Einsatzbereitschaft. Im Laufe der Nacht übernahm das Technische Hilfswerk das Auspumpen zahlreicher Keller im Großraum Borbeck und Frohnhausen.  

Gegen 6:00 Uhr am Morgen des 04.07.2009 waren sämtliche von der Berufsfeuerwehr zugewiesenen Einsatzaufträge abgearbeitet und nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnten die Kräfte in den wohlverdienten Feierabend gehen. Der Ortsverband Essen leistete somit wertvolle Unterstützung in der Gefahrenabwehr im Rahmen der Amtshilfe für die Berufsfeuerwehr Essen und natürlich für die Bürger der Stadt.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: