20.12.2018, von YMC

19. Dezember 2018 - Wassergefährdung und Kampfmittelräumung

Auch der Dezember bleibt spannend ...

Gleich zu zwei Einsätzen wurden die Helfer unseres Ortsverbands am 19.12.2018 alarmiert.

 

1. Gefährdung durch auslaufendes Öl

 

Im Hafenbecken an der Gneisenaustraße (Herne) kam es zu einer Havarie einer Motorjacht, wodurch es aufgrund austretender Betriebsmittel zu einer Verunreinigung des Rhein-Herne-Kanals kam. Auf Amtshilfeersuchen rückten insgesamt fünf Helfer unseres Ortsverbands mit zwei Fahrzeugen sowie Rettungsbooten zur Einsatzstelle aus, welche zudem durch zwei Helfer leitend aus der Unterkunft unterstützt wurden. Das Öl konnte mittels Einsatzes von Sorbmaterial eingedämmt werden. Zum Einsatz kam u.a. ein Rettungsboot zur Eigensicherung.

 

2. Kampfmittelräumung

 

Der zweite Einsatz führte die Helfer nach Rüttenscheid, wo am heutigen Tage eine Fünf-Zentner-Weltkriegsbombe gefunden wurde und einer unmittelbaren Entschärfung bedurfte. Auf Amtshilfeersuchen der Feuerwehr war unser Ortsverband  mit der Ausleuchtung des Fundorts, der diesbezüglichen Bewegungsflächen sowie des Bereitstellungsraums betraut. Nach erfolgter Entschärfung konnte die Weltkriegsbombe durch einen ebenfalls unsererseits gestellten Räumgerätefahrer mittels Bagger zur Entsorgung verladen werden. Insgesamt kamen zu diesem Einsatz sieben Helfer vor Ort zu Einsatz, welche durch wiederum zwei Helfer in der Unterkunft unterstützt wurden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: