24.10.2018

Ausbildungsdienst 2. TZ am 20.10.2018

Zum heutigen Ausbildungsdienst ...

Zum heutigen Ausbildungsdienst fanden sich die Gruppen des 2.TZ vorab zur gemeinsamen Einweisung in den Dienstablauf im Unterrichtsraum ein.  

Nach Vorbesprechung galt es sodann - wie im Rahmen jedes Ausbildungsdienstes – die Abfahrbereitschaft der Einsatzfahrzeuge zu überprüfen und herzustellen.  

Die Fachgruppe Ölschaden führte im Rahmen der Ausbildung eine Übung im Essener Stadthafen zum Thema Separation durch.

Die Fachgruppe Ölschaden des Ortsverbands Essen hält eine fahrbare Separationsanlage mit einer Durchflussmenge vom 40m³/h vor, um im Fall einer Havarie ausgelaufene Öl-/Wassergemische trennen zu können. Der Aufbau der diesbezüglichen Komponenten zum Betrieb der Anlage muss in regelmäßigen Abständen von den Helfern trainiert werden. Da diese Arbeiten den Umständen geschuldet regelmäßig am Gewässerrand stattfinden, haben die Helfer zur Eigensicherung ein Rettungsboot zu Wasser gelassen.  

Die beiden Bergungsgruppen haben zusammen mit der Fachgruppe Beleuchtung parallel an einem Hochbunker im Stadtgebiet die Kernaufgaben „Erkundung von Einsatzstellen“, „Bergung von verunglückten Personen“ und das „Ausleuchten von Einsatzstellen“ geübt und verinnerlicht. Da diese Arbeiten insbesondere bei Brandeinsätzen oder an durch Atemgifte verunreinigten Einsatzstellen zum Tragen kommen, sind insbesondere die Bergungsgruppen mit Umluft unabhängigen Atemschutzgeräten ausgerüstet; die hierfür ausgebildeten Helfer konnten im Rahmen der heutigen Übung sogleich ihrer regelmäßig erforderlichen Gewöhnungsübung nachkommen. 

Sämtliche Ausbildungen wurden heute von den Helfern der Fachgruppe Beleuchtung mit Material und Energieversorgung unterstützt.

 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: